News

Luna-Yoga® für Trauernde

Nach dem Tod eines geliebten Menschen empfinden wir große Trauer, fühlen uns häufig kraft-, mut-, und ruhelos, es begleiten uns schwere Gedanken und Fragen.

Die alte indische Körperkunst des Yoga kann eine hilfreiche und wohltuende Unterstützung auf unserem Trauerweg sein. Die Haltungen und Bewegungsabläufe des Yoga wirken einerseits positiv auf unser körperliches Wohlbefinden, sie kräftigen, dehnen, halten geschmeidig und flexibel. Gestalten wir die Übungen bewusst und aufmerksam, können sie aber auch unsere innere Haltung, unser Denken und Fühlen beeinflussen. Gerade das Luna-Yoga®, in das auch wohltuende Übungen und Heilweisen anderer Kulturen sowie feine Spür-, Atem- und Entspannungsübungen Eingang gefunden haben, kann dazu beitragen, dass sich tiefe und heilsame Wirkungen einstellen. Unsere Gedanken und Gefühle können zur Ruhe kommen, Lebensfreude und Energien können neu geweckt und vertieft werden.

So können nach einer Trauererfahrung das Eintauchen in eine Yoga-Übung und das bewusste Sich-Spüren sehr wohltuend wirken und dabei helfen, wieder eine vertrauensvolle Haltung gegenüber dem Leben und den eigenen Kräften und Ressourcen zu entwickeln und gleichermaßen die Verbindung zum Verstorbenen zu bewahren.

Auch mir hat das Yoga-Üben während meiner Trauerzeit sehr dabei geholfen, mich wieder ganz in meiner Mitte und lebendig zu fühlen. Inzwischen praktiziere ich seit ca. zehn Jahren Yoga und habe im Jahr 2017 meine Ausbildung zur Luna-Yoga®-Lehrerin abgeschlossen. Gerne möchte ich Sie dazu einladen, auszuprobieren, ob auch Ihnen das Yoga-Üben gut tut.

Ein Info-Termin findet am Donnerstag, 03.05.2018 um 19:00 h im Trauerbegleitungsraum am Hauptfriedhof Karlsruhe statt. Der Kurs (für ca. 6-8 Personen) soll ab Juni 2018 jeweils am 2. und 4. Donnerstag im Monat von 19:00 h bis 20:15 h stattfinden (nicht an Feiertagen und in den Schulferien).

Monika Koch

Das Angebot ist kostenfrei. Über eine Spende für die Kindertrauergruppe freuen wir uns.

INFO zum Gottesdienst für verwaiste Eltern

Plakat-Gottesdienst-St.-Stephan

Die Klinikseelsorge der ViDia Kliniken, Regenbogen Karlsruhe e.V. und Citypastoral St. Stephan, laden verwaiste Eltern, Geschwister und alle Menschen, die um ein kleines oder großes, um ein geborenes oder ungeborenes Kind trauern, herzlich zum Abendgottesdienst am 09. März ein. Wir gedenken der verstorbenen Kinder auf unterschiedliche Weise: wir schweigen und beten miteinander, hören Musik, singen und stellen Lichter für die Kinder auf. Auch können sie die Namen der verstorbenen Kinder in ein Buch eintragen. Im Gottesdienst soll Zeit und Raum für die eigene Trauer sein, sowie für Impulse und Gedanken der Zuversicht und der Hoffnung.
Im Anschluss gibt es ein Angebot zum gemeinsamen Beisammensein.

Ort: St. Stephan, Karlsruhe, Erbprinzenstraße 14
Informationen: Anne Haab, Kath. Klinikseelsorge